Rundweg Katzburg

 

Laubfrosch beim Sonnenbad, Bild: VDN /

Länge: 6,4 km                      Dauer: ca. 1 h  45 min

Schöne Wanderung auf teilweise naturnahen Wegen durch die Glasau-Niederung zur Katzburg, und auf dem Pfad zur Katzburg, typisch für die Holsteinische Schweiz: die Wege und Hohlwege entlang der Knicks durch die hügelige Landschaft.

Sehenswürdigkeiten: Katzburg, Glasauniederung, Wiesen, Knicks (Wallhecken)

 

Slawische Vergangenheit – die Katzburg

Kulturgeschichtlich bedeutsam ist die Katzburg, eine wahrscheinlich aus dem 9. oder 10. Jahrhundert stammende gut erhaltene slawische Burganlage. Von ihrem Ringwall überblickt man am Rande einer Hochfläche die Glasauniederung. Der Durchmesser der nahezu dreieckigen Burg beträgt etwa 100 m. Der Wall ragt bis zu 8 m hoch auf. Wahrscheinlich handelte es sich um eine Fluchtburg, denn in ihrem Inneren wurden keine Gebäudereste gefunden.

 

Quietschgrüne Sonnengeniesser und Knoblauchgeruch

Die Gemeinde Glasau liegt im Hauptverbreitungsgebiet des Laubfrosches im Naturpark Holsteinische Schweiz. Er kann Dank seiner Haftballen an Fingern und Zehen erstaunlich gut klettern und nimmt gerne ein Sonnenbad auf Blättern von Sträuchern und Bäumen. Zur Fortpflanzungszeit zwischen April und Juni ist er an sonnigen Tümpeln zu finden. Nächtliche Froschkonzerte hallen kilometerweit.
  zurückSeite drucken